© MGV Trier-Euren

Galerie 2017

MGV Trier-Euren 1912 e.V. gestaltet Messe in Trier-Heiligkreuz

Durch die Vermittlung des 2. Vorsitzenden des Männergesangvereins Trier-Euren 1912 e.V., FRANZ-RUDOLF JUNGE, durfte der Chor bereits im zweiten Jahr die Heilige Messe in der Pfarrkirche ST. MATERNUS in Trier-Heiligkreuz, mitgestalten. FRANZ-RUDOLF JUNGE begleitete die Messfeier als Diakon und der Chorleiter des MGV Trier-Euren, Chordirektor FDB MANFRED NEIMANN, nahm den Platz an der Orgel ein.
Im Anschluss an die Heilige Messe trug der Chor noch einige weihnachtliche Stücke vor, bevor man sich im Vorraum der Pfarrkirche stärkte. Hier wurden - dankenswerter Weise - einige Häppchen sowie Getränke für die Besucher der Messe und für den Chor bereit gestellt.


Besinnliche Weihnachtsfeier des MGV Trier-Euren 1912 e.V.

Auch in diesem Jahr fand man sich im Druckwerk in Trier-Euren ein, um gemeinsam mit den Damen der Sänger und mit Gästen die jährliche Weihnachtsfeier zu begehen.

Bevor man sich allerdings in der weihnachtlich geschmückten Festhalle einfand, gestalteten die Sänger gesanglich die Heilige Messe in der Pfarrkirche St.Helena, in Trier-Euren. Hierbei wurde den Lebenden und den Verstorbenen des Vereins gedacht.

Danach fand man sich im Druckwerk zum Sektempfang ein, um anschließend die Plätze im Saal einzunehmen.
Nach den Begrüßungsworten des 1. Vorsitzenden des MGV Trier-Euren 1912 e.V., HANS-WERNER STEFFENS, labte man sich am reichhaltigen und hochwertigen Buffet, welches wieder durch den PARTYSERVICE BASQUIT zubereitet und ausgegeben wurde.

Nach dem Essen startete ein kurzweiliges Programm auf der Bühne des Druckwerks.
Eingeleitet wurde dieses durch Ehrungen verdienter Sänger, welche 50 Jahre und mehr ihres Lebens dem Chorgesang widmeten. Vorgenommen wurden die Ehrungen - mit Unterstützung des 1. Vorsitzenden des MGV Trier-Euren - durch den Vorsitzenden des Kreischorverbandes der Stadt Trier, KURT MÜLLER.

In der Folge bedankte sich der 1. Vorsitzende, stellvertretend für den Chor, bei denjenigen Damen der Sänger, welche mit ihrer Mithilfe bei der Eurener Kirmes sowie bei der Bayrischen Nacht die Sänger im ablaufenden Jahr unterstützt haben. Ebenso erfolgte der Dank an verdiente Sänger, welche sich durch ihr außerordentliches Engagement für den Chor hervortaten.

Aufgelockert wurde das Programm durch die HERZKLANGMUSIKANTEN, welche musikalisch zum Mitsingen von vertrauten Weihnachtsweisen animierten.

Wie in jedem Jahr besuchte auch an diesem Tag der Heilige St. Nikolaus die Anwesenden. Er fand wieder kritische, aber auch lobende Worte für die Chorarbeit des vergangenen Jahres, bevor er wieder eine besinnliche und erheiternde, weihnachtliche Geschichte vortrug.

Mittlerweile ist es Tradition, dass die (verstorbenen) Herren WILLY BRANDT, JÜRGEN VON MANGER und MARCEL REICH-RANICKI - in Gestalt des Sängers JOHANN BERG - das abgelaufene Jahr humorvoll Revue passieren ließen.
Bei dieser Gelegenheit zeichnete der Sänger, durch den die Erwähnten sprachen, „kritische Mitsänger“ aus der Nachbarstimme mit dem WOLFGANG-AMADEUS-MOZART-Preis aus.

Mit einem Preisrätsel mit Fragen rund um den Chor endete eine besinnliche und festliche Weihnachtsfeier der Sängergemeinschaft aus Trier-Euren.




Herbstkonzert 2017

Der Männergesangverein (MGV) Trier-Euren 1912 begeisterte mit seinem Herbstkonzert in der Pfarrkirche St. Simeon.

Unter den Leitgedanken ’Lebe, Liebe, Lache’ hatte Chordirektor MANFRED NEIMANN ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt und führte damit fast 300 Zuhörer in diese musikalischen Gefühlswelten. Unterstützt wurde der Männerchor durch das Jugendorchester des Musikvereins Trier-Euren. Unter der Leitung von MICHAELA LAUER zeigten die Nachwuchsmusiker engagiert, welches Potential musikalisch in Euren vorhanden ist. Mit tollen Rhythmen interpretierten sie gekonnt und mitreißend das Motto des Konzerts.

Der bekannte Trierer Musiker KLAUSPETER BUNGERT schloss sich mit einem Orgelstück nahtlos dieser Stimmung an und demonstrierte die Lebendigkeit dieses Instrumentes eindrucksvoll. Die Sänger des MGV Trier-Euren erzählten in dem fast zweistündigen Konzert sinnliche, sehnsuchtsvolle und lebhafte Geschichten rund um die drei ausgewählten Lebensbereiche. Dabei kamen in einem weit gefassten musikalischen Rahmen auch Gedanken des Dichters Heinrich Heine, dalmatinische Volkslieder und Liebeslieder von Udo Jürgens zum Vortrag. Ein Höhepunkt des Konzerts waren die vom Chor begleiteten Solovorträge von HEINZ PELZ (Tenor) und HANS-WERNER STEFFENS (Bariton). Die beiden Sänger zogen auch im Duett die Zuhörer in ihren Bann, so beim musikalischen Ausflug an einem Sommersonntag am Rhein.

(Quelle: Trierischer Volksfreund)


Für das Konzert erhob der Männergesangverein Trier-Euren 1912 e.V. keinen Eintritt, bat aber um eine freiwillige Türkollekte. Der Erlös dieser reichhaltigen Spenden wurde anteilig an das Jugendorchester des Musikverein Trier-Euren 1927 e.V. sowie an PATER ALOYS HÜLSKAMP, für dessen seelsorgerische Arbeit übergeben.
Die Spendenübergabe an PATER ALOYS HÜLSKAMP erfolgte durch den 1. Vorsitzenden des MGV, HANS-WERNER STEFFENS sowie durch den Schatzmeister des MGV, JOACHIM DAHLEM.




Bayrische Nacht 2017

Nun bereits zum 8. Mal organisierte der Männergesangverein Trier-Euren 1912 e.V. seine Bayrische Nacht.
Gefeiert wurde wieder im Eurener Druckwerk, dem Haus der Eurener Vereine.

Gefeiert wurde bei Haxen, Weißwurst, Hähnchen, Fleischkäse, ofenfrischen Brezeln und Original Oktoberfestbier. Natürlich durfte die legendäre Cocktailbar von Sänger Peter H. nicht fehlen.

Wie alle Jahre spielte der Musikverein Trier Euren 1927 e.V. auf und brachte den gut gefüllten Festsaal zum Mitfeiern. Erstmals wurde eine Liveband (FourFun) aufgeboten, die die Stimmung zum überkochen brachte. Mit Musik von DJ „Fritz“ ließ man die traditionelle Bayrische Nacht ausklingen.



Familientag 2017

Bei schönem und trockenem Wetter machten sich einige Sänger mit Ihren Damen, unterstützt von Freundinnen und Freunden des Vereins, auf eine Wanderung durch den Eurener Wald. Ziel war die Grillhütte des Kameradenvereins Trier-Euren 1909 e.V., im Eurener Wald. Hier traf man auf den Rest der Vereinsfamilie, welcher an diesem Familientag teilnahm. Gemeinsam genoss man die kühlen Getränke sowie das leckere Grillgut. Ergänzt wurde das Speiseangebot durch selbst gemachte Salate und Kuchen.
Bei Sonnenschein verbrachte man einige schöne Stunden an der Hütte, wobei auch ein Gesangsvortrag nicht fehlen durfte. Hierbei wurden bekannte Wiesen durch den Chor, gemeinsam mit den Anwesenden, vorgetragen. Interessante Gespräche lockerten den Nachmittag auf.

Ein besonderer Dank der Sangesgemeinschaft gilt dem Kameradenverein Trier-Euren 1909 e.V., welcher an diesem Tag die Bewirtung für die anwesenden Mitglieder des MGV Trier-Euren 1912 e.V. übernahm. Ein ganz dickes Dankeschön geht aber auch an die Damen des Vereins, welche das Speisenangebot mit Salaten und Kuchen bereicherten.



MIR SINN EUREN - und der ist MGV mittendrin…

3 Tage lang feierte der MUSIKVEREIN TRIER-EUREN 1927 e.V. sein 90-jähriges Vereinsjubiläum und wurde von ALLEN Eurener Ortsvereinen bei den Feierlichkeiten unterstützt.

Natürlich feierte auch der MÄNNERGESANGVEREIN TRIER-EUREN 1912 e.V. kräftig mit und die Sänger halfen in vielfältiger Art und Weise mit.

So gestaltete man den samstäglichen Kommersabend auf der Bühne mit, um am Sonntag, gemeinsam mit Sänger/innen des MUSIKVEREINS und des CHORES DER PFARRKIRCHE ST.-HELENA, den Festgottesgottesdienst in der Pfarrkirche St.-Helena feierlich zu untermalen. Unterstützt durch ein Bläserquartett des MUSIKVEREINS trug man gemeinsam MISSA IN ES von JOACHIM REIDENBACH vor.

Nach dem Gottesdienst ging es für einige Sänger weiter auf dem Festplatz. Hier galt es, den Grillwagen sowie den Pommes-Frites-Stand zu besetzen, um die Festgäste mit leckeren Speisen zu versorgen.

Diese Feierlichkeiten zeigen wieder einmal, wie die Eurener Ortsvereine sich gegenseitig unterstützen!

MIR SINN EUREN - und ALLE sind dabei…!




Trierer Sommer 2017 - Matinee im Brunnenhof

Nach 2015 trat der Männergesangverein Trier-Euren 1912 e.V. auch in diesem Jahr wieder auf der Bühne im Brunnenhof, nahe der Porta Nigra, auf.

Bei herrlichem Sonnenschein trug der Chor den zahlreichen Zuhörer/innen einige bekannte und auch weniger bekannte Stücke vor.

So eröffnete man mit dem Stück ANTE ROMAM, in dem die Inschrift des Roten Hauses am Hauptmarkt musikalisch dargeboten wurde, nach der Trier schon 1.300 Jahre vor Rom stand.

Gefolgt von bekannten Filmmelodien (EIN FREUND, EIN GUTER FREUND, u.a.) und einem Loblied auf den MOSELWEIN, ließ der Chor - nach dem musikalischen Motto LEBE - LIEBE - LACHE - in einem Medley, Erinnerungen an UDO JÜRGENS aufkommen.

Animiert durch den Chorleiter des MGV, Chordirektor FDB MANFRED NEIMANN, sangen die begeisterten Zuhörer/innen die beschwingten Weisen mit.

Am Klavier wurde der Chor dankenswerter Weise wieder begleitet durch KLAUSPETER BUNGERT, auf dessen bewährte Unterstützung der Chor seit Jahren immer wieder gerne zurück greift.

Da an diesem schönen Sommertag der Sänger im 1. Tenor, PAUL LÜDERS, seinen 85. Geburtstag beging, brachte ihm der Chor - samt Zuhörerschaft - ein Geburtstagsständchen.
Natürlich durfte auch ein Weinpräsent nicht fehlen, welches der 1. Vorsitzende des MGV Trier-Euren 1912 e.V., HANS-WERNER STEFFENS, mit einigen ehrenden Worten an das Geburtstagskind übergab.





Vatertag 2017

Wenn sich die Sänger des MGV Trier-Euren 1912 e.V. nicht gerade auf ihrer Sängerfahrt befinden, welche alle 2 Jahre stattfindet, so starten sie zur Vatertagstour in den „Großraum Euren“ - so auch wieder in diesem Jahr…

Start der ca. 25-köpfigen Mannschaft (aktive Sänger und Freunde) war, wie üblich, am Eurener Helenenbrunnen. Nach dem traditionellen Absingen von DAS MORGENROT (Am kühlenden Morgen) begab man sich zu Fuß in den Nachbarstadtteil Zewen, zum dortigen Lokal RASTSTÜBCHEN. Auf dem Weg dorthin brachte man dem Chorleiter des Vereins, MANFRED NEIMANN, ein Morgenständchen, da dessen Domizil auf dem Wanderweg der Sänger lag.

Im RASTSTÜBCHEN angekommen, wurde diesem Kneipe kurzer Hand zum Eurener Hoheitsgebiet erklärt, was man u.a. durch gemeinsame Gesänge zum Ausdruck brachte. Einige Runden Bier flossen bei altbekannten Trinksprüchen und -gesängen.
Hier erfolge auch die legendäre Überreichung des MGV-Vatertagsordens an verdiente Sänger, bzw. Freunde des Vereins.

Gestärkt machte man sich weiter auf den Weg ZUM MOSELANER, wunderschön am Moselufer gelegen.
Hier traf man auf diejenigen Sangesbrüder, welche nicht mehr gut zu Fuß sind und sich mit dem Bus auf den Weg gemacht hatten. Man ließ sich das gute Essen, das kühle Bier und den wohltuenden Schnaps munden, bevor man sich „in Formation brachte“ (Choraufstellung) und den anwesenden Gästen sowie dem Restaurantpersonal einige bekannte Stücke darbot.

Der Rückweg führte über das „Oberkircher Vatertagsfest „ der SpVgg 1920 Trier-Zewen, am dortigen Sportplatz. Hier lud der Bierstand zum Verweilen ein, bevor man sich auf den Rückweg nach Euren machte.

Einige fanden noch den Weg zur Eurener Kameradenhütte, wo ein schöner, sonniger Feiertag seinen Ausklang fand.





Neuwahlen bei Jahreshauptversammlung

Turnusmäßig hielt der Männergesangverein Trier-Euren 1912 e.V. seine Jahreshauptversammlung ab. Im 105. Jahr seines Bestehens stand die Versammlung des MGV unter dem Stern der Veränderungen. So schieden einige verdiente Vorstandsmitglieder aus - dafür wechselten neue Freiwillige in den Vorstand. Die gravierendste Veränderung war die Neubesetzung des Postens des 1. Vorsitzenden im Verein. So schied WERNER GOETZ, der das Amt seit 2006 bekleidete, aus dem Vorstand aus. Als sein Nachfolger wurde einstimmig HANS-WERNER STEFFENS von den anwesenden 45 Mitgliedern gewählt.

Die Versammlung war natürlich geprägt von den Berichten des Vorstandes. So trug JOHANN BERG im Bericht des Schriftführers über die Aktivitäten des Vereins in den abgelaufenen beiden Jahren und JOACHIM DAHLEM zur soliden Kassenlage vor. Dem Bericht der Kassenprüfer folgte die Wahl des Versammlungsleiters. Hier konnte man wieder auf die bewährte Souveränität von HANS KINZIG zählen.

Nach der Entlastung des Vorstandes standen nun die Neuwahlen an.
(Das Ergebnis kann eingesehen werden, unter der Rubrik VORSTAND, auf der linken Seite dieser Homepage.)

Dankesworte während der Versammlung erfuhr neben WERNER GOETZ auch der Ehrendirigent des Männergesangvereins und der derzeitige Chorleiter, Chordirektor FDB MANFRED NEIMANN.

Nach knapp 2 Stunden beschlossen die anwesenden Sänger die Versammlung mit dem Singen der „MGV-Hymne“ MEIN TRIER (Heimliche Gässchen).


Die Stimmungsmacher im Eurener Karneval

Ob beim Ordensfest, oder bei den Sitzungen des KC GRÜN-WEISS TRIER-EUREN, die EURENER KOOBENSÄNGER heizen die Stimmung im Saal auf.

Der Auftritt erfolgt beim Ordensfest als erster Programmpunkt und bei den Sitzungen nach der Pause. Hier gelingt es der Faschingsgruppe des MÄNNERGESANGVEREIN TRIER-EUREN 1912 e.V. stets, das närrische Volk zum Mitsingen, Mitklatschen und Mitschunkeln zu animieren.

Unter der Leitung von HANS-WERNER STEFFENS, der die Sänger mit seinem Akkordeon begleitet, tragen die KOOBENSÄNGER u.a. die „Eurener Hymne“ (Wir sind Eurener Kooben) vor.

Für die Mehrzahl der vorgetragenen Stücke zeichnet ANDREA BIESDORF verantwortlich, die schon seit Jahren Lieder für die KOOBESNSÄNGER komponiert. Diese werden dann in den 4 Stimmen eines Männerchores vorgetragen.



Überall soll Friede sein

Unter diesem Motto wurde eine lange Tradition beim MÄNNERGESANGVEREIN TRIER-EUREN 1912 e.V., mit der Durchführung eines Weihnachtskonzertes, fortgesetzt.

In der gefüllten Pfarrkirche St.-Helena in Trier-Euren begrüßte PASTOR FRANZ-JOSEPH HOHN in seiner Begrüßungsansprache die zahlreichen Gäste sowie alle Mitwirkenden des Kirchenkonzertes 2017.

Unter Mitwirkung der EURENER KIRCHTURMKOOBEN (Leitung: WERNER BODSCHARD) und dem bekannten Tenor THOMAS KIESSLING sowie der Klavier- und Orgelunterstützung von MUSIKDIREKTOR FDB REINHOLD NEISIUS wurden festliche, weihnachtliche Gesänge vorgetragen.

Der Wechsel zwischen den Chorstücken des Männergesangvereins und den gesanglichen Aufführungen der Kirchturmkooben sorge für kurzweilige Unterhaltung bei den zahlreichen Zuhörern. Auch wurden beiderseits einige Gesangsduette, zusammen mit THOMAS KIESSLING, vorgetragen.

Während die Kinder der Kirchturmkooben u.a. die Weihnachtsbäckerei sowie Petit Papa Noel besangen, trug der Männerchor, neben der Weihnachtsmotette, dem Lobpreis und vielen anderen Stücken, auch das Halleluja von Georg Friedrich Händel vor, was einen wunderbaren Abschluss des Konzertes bildete.

Die Gesamtleitung des Konzertes stand unter der bewährten Gesamtleitung von CHORDIREKTOR FDB MANFRED NEIMANN, der gleichzeitig als musikalischer Leiter des MÄNNERGESANGVEREIN TRIER-EUREN 1912 e.V. fungiert.